Familienzimmer mit getrenntem Bad/WC, ca. 29 m² - 35 m²

Preise für Familienzimmer pro Person und Tag inkl. Halbpension

Preise
Eröffnungswochen
(ausgenommen Ski-Opening Termine)
20.11. - 19.12.2020 € 91,00
Ski-Opening 22.11. - 22.11.2020
27.11. - 29.11.2020
04.12. - 09.12.2020
10.12. - 13.12.2020
€ 106,00
Weihnachtswoche 19.12. - 26.12.2020 € 110,00
Silvester-Neujahrswoche 26.12. - 02.01.2021 € 115,00
Snowtime Woche 02.01. - 09.01.2021 € 110,00
Pulverschneewochen 09.01. - 30.01.2021 € 106,00
Familienwoche 30.01. - 13.02.2021 € 110,00
Faschingswoche 13.02. - 20.02.2021 € 110,00
Snowtime Wochen 20.02. – 20.03.2021 € 110,00
Snow & Fun 20.03. - 27.03.2021 € 106,00
Karwoche 27.03. – 03.04.2021 € 110,00
Osterwoche 03.04. – 10.04.2021 € 106,00
Snow & Fun 10.04. – 24.04.2021 € 98,00
Gamsleitenkriterium 15.04. - 18.04.2021 € 106,00

Kinderermäßigung

Im einem Zimmer bei 2 vollzahlenden Personen:

  • Kinder bis 2 Jahre frei,
  • von 2 bis 6 Jahren: € 45,- mit Halbpension.
  • von 6 bis 15 Jahren: 50% Ermäßigung,
  • ab 15 Jahren und Erwachsene 30% Ermäßigung.

Haustiere nur nach Absprache: € 12,- pro Tag ohne Futter.

Bei einem Kurzaufenthalt von 3 Tagen verrechnen wir zusätzlich € 10,- pro Person und Tag.

Tiefgaragenplatz INKLUSIVE!

Rund um den Skilauf:

Die Preisinfo´s bezüglich der Skipässe finden Sie unter www.ski-obertauern.at
Das mitbuchen des Skipasses ist nicht erforderlich. Die Pässe können Sie individuell und kurzfristig in den Liftkarten Verkaufsstellen vor Ort erwerben.

Reservierung

Eine bindende Reservierung aus dem In- und Ausland erfolgt bei Überweisung von € 200,- pro Zimmer auf unser Konto bei der:


Raiffeisenbank Obertauern

BIC: RV SA AT 2S 063,
IBAN: AT21 3506 3000 4206 2117

Buchungsinformation:
Gar nicht so selten kommt es anders als man denkt und der gebuchte Urlaub muss storniert oder vorzeitig abgebrochen werden.
Das Widerrufsrecht nach § 11 Abs 1 FAAG kommt nicht zur Anwendung, dafür gelten bei uns die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotellerie (http://www.hotelverband.at/down/AGBH_061115.pdf)
§ 5 der AGBH 2006:

Bis 3 Monate vor Anreise können Sie kostenlos stornieren. Ab 3 Monaten bis 1 Monat vor Anreise berechnen wir 40% des Reisepreises. Ab 1 Monat bis 1 Woche vor Anreise beträgt die Stornogebühr 70% des Reisepreises.
Bei einer Absage innerhalb der letzten Woche vor Anreise stellen wir Ihnen 90% des Reisepreises in Rechnung,
bei vorzeitiger Abreise 100%.


Diese unnötigen Kosten und den damit verbunden Ärger möchten wir Ihnen gerne ersparen. Daher empfehlen wir als Vorsorge für Storno, vorzeitiger Abreise und Bergrettung (inkl. Hubschrauberbergung),
sich  mit der Hotelstorno Plus oder der umfangreichen Hotelstorno Premium Versicherung (inkl.  Unfallleistungen) abzusichern.
Hier können Sie sich gleich selbst versichern: Europäische Reiseversicherung

Bei Stornierung der Buchung kann die Anzahlung nicht rückerstattet werden! Bei verspäteter Ankunft oder vorzeitiger Abreise keine Rückvergütung!

Mit Ihrer Buchung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotellerie (AGBH).

Wichtige Informationen zur Europäischen Reiseversicherung

Ist COVID-19 ein versicherter Stornogrund?
Ja! Um den Tourismus zu unterstützen haben wir uns entschlossen, trotz Pandemiestatus laut WHO und obwohl Pandemie nirgendwo versichert ist,
ab sofort Covid-19-Erkrankungen wie jede andere unerwartete schwere Erkrankung auch zu versichern.
Das heißt wir wenden den bisherigen Pandemieauschluss diesbezüglich nicht mehr an.

Konkret bedeutet das:
In der Hotelstorno Plus und Premium decken wir folgende Gründe bei einer Stornierung oder Reiseabbruch durch den Gast:
· Erkrankung des Gastes an COVID-19
· Erkrankung eines nahen Angehörigen oder einer im gemeinsamen Haushalt lebenden Person an COVID-19 und die Anwesenheit des Gastes ist zu Hause dringend nötig
· Fieber und Verdacht auf Corona, auch wenn das Testergebnis später negativ ist
· Ein positives Testergebnis ohne Symptome
· Ein naher Angehöriger im gemeinsamen Haushalt ist erkrankt und der Gast muss in Quarantäne

Kein Versicherungsschutz besteht:   
· wenn der Gast als Risikoperson eingestuft ist und daher aus Angst vor Ansteckung nicht reisen möchte
· wegen einer behördlich vorsorglich verhängten Quarantäne bei Rückkehr ins Heimatland
· Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund durch die Pandemie ausgelöster Kündigungen
· Grenzsperren, behördlich verhängte Hotelschließungen, Lock Down durch die Regierung (--> Wegfall der Beherbergungsvertragsgrundlage = es dürfen keine Stornokosten seitens des Vermieters verrechnet werden)

Hier finden Sie genauere Informationen: https://service.europaeische.at/doc/de/Information-Hotellerie-Oesterreich.pdf